20. August 2017

Radkultur in die Stadt

Am kommenden Donnerstag, den 24. August, reden wir mal darüber. Ich nehme meine andere Rolle an und höre mir an, was ihr schon immer mal der Stadträtin sagen wolltet. 

Ich hoffe nicht nur auf Kritik, die man ja in Stuttgart leicht an der Radinfrastruktur üben kann, sondern auch auf die  Diskussionen, die wir in diesem Blog in den Kommentarfeldern führen. Was wäre wo besser: Eine Fahrradstraße oder gar nichts, Radstreifen, ein Radweg? Wie müssten der Charlottenplatz organisiert werden, damit der raderlfreundlich ist? Wie schätzen wir die Hauptradroute 1 ein? Was brauchen wir zu allererst? Hier der Facebook-Link zur Veranstaltung.


Wir treffen uns um 17 Uhr auf dem Marktplatz an der Rathaustreppe mit Fahrrädern und dann radeln wir ein bisschen, vielleicht sogar in Zahlenstärke über der kritischen Masse. Manches ist ja schon ganz schön in Stuttgart, manches noch nicht. Und vor allem, es geht noch was. Ziel der Fahrt ist das Flora und Fauna im Schlossgarten, wo wir unsere Räder dann mitten in dem schmalen Durchgang zum Stadtbahnübergang abstellen und uns den Ärger der anderen Radler einhandeln können.

Ich freue mich auf euch.

Kommentare:

  1. dann nehme ich mein altes Rad zu der Veranstaltung. Nicht dass das neue vermeidbare Schäden davon trägt.

    AntwortenLöschen