16. August 2017

Anton, der Unverwüstliche

Die Marke Anatom, auch Westdeutsches Luxus-Markenrad, kann man nur noch gebraucht kaufen. Oder man hat es noch. 

Viel habe ich darüber im Internet nicht gefunden. Offenbar wurde es in den Siebzigern hergestellt. Ich bin sicher, einige von euch wissen mehr über diese Radmarke.

Gesehen habe ich das Fahrrad in den Radständern an der Kronprinzstraße beim Böhm. Auf den Stangen sieht man die Schriftzüge Anatom und Luxus-Klasse. Es scheint auch noch den ursprünglichen Sattel zu haben. Man sieht eine Dreigangschaltung. Und es hatte auch einst dieses lustige Hinterradspeichenschloss, das man eigentlich nur aufbiegen musste, wenn man das Rad klauen wollte.

Kommentare:

  1. Wenn das Fahrrad ein Anatom ist, wieso steht dann Anton in der Überschrift? Ist das Fahrrad das Modell Anton?
    Gruß
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Zwei Anmerkungen:
    1. Es muss heißen: „... Hinterradspeichenschloss, das ...“. Den Artikel „das“ bitte nicht mit der Konjunktion „dass“ verwechseln!
    2. Die besagte Straße heißt nicht KronprinzENstraße, sondern Kronprinzstraße. Als Stuttgarterin müsste man das wissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, lieber Anonymus, du korrigierst gern Tippfehler. Das ist schön, dass du sie immer sofort siehst. Schöner wäre es, ich würde den Namen des Lehrers mit Rotstift auch sehen. Vor allem eines so strengen Lehrers (oder einer Lehrerin), der immer gleich geistige Mängel unterstellt, wenn er oder sie Tippfehler findet.

      Löschen