28. Januar 2017

Da geht's uns ja noch gut

Im romantischen Lautertal, im Osten des Landkreises Göpingen, gibt es eine ehemalige Bahnlinie, die als Geh-Radweg genutzt wird und von Süßen über Donzdorf nach Weisenstein führt.

Donzdorf hat allerdings auf einer Strecke von anderthalb Kilometer elf (!) Hindernisse eingebaut, nämlich Umlaufsperren.

Blogleser Dirk vom ADFC Göppingen hat mir die Geschichte und die Fotos geschickt. Er hat eine online-Umfrage durchgeführt, bei der ihm 25 Stürze gemeldet wurden, bei zweien musste sogar der Notarzt kommen. Es dürfte eine hohe Dunkelziffer von Radlern geben, die mit Lenker hängen bleiben und stürzen.

26. Januar 2017

Schneeketten fürs Fahrrad?

Foto: Bloglser Holger
Bei Schnee und Eis kommt immer wieder die Rede auf Fahrradreifen mit Spikes. Allerdings: Für die paar Tage  Schnee und Eis welche drauf machen? Jetzt dauern die paar Tage allerdings schon ein paar mehr Tage.

In der Stadt liegt jedoch kein Schnee, oben und in den Randgebieten schon. Die meisten von uns dürften aber mehr Asphalt als Eis und Schnee fahren. Sind die paar Tage vorbei, müssen die Spike-Reifen-Mäntel wieder runter. Es mag Radler geben, die so was gerne selber machen. Ich nicht. Es gibt auch Leute, die haben ein Winterfahrrad mit Spikes drauf und ein anderes Fahrrad. Ich auch nicht. Also habe ich mal nach Schneeketten für Radreifen gesucht.

24. Januar 2017

Eis-Radeln

Die TU Dresden führt eine online-Umfrage unter Radfahrenden durch, die wissen will, wie wir uns im Winter verhalten?

Fahren wir weniger Rad, sind wir schon mal gestürzt, werden unsere Radwege geräumt, und so weiter. Hier noch mal der Link: 

Das Foto zeigt, dass man sich als Fußgänger und Radler - etwa hier am Rosensteinbunker - nicht am Straßenrand an der Außenseiter von Kurven aufstellen sollte, die von Lastwagen befahren werden. Hier hat es eine Eisplatte vom Dach eines Lasters gehauen. Die zerschlagenen Eisstücke sind etwa 5 cm dick. Das tut weh!

Mir begegnen immer noch Radfahrende auf unseren Straßen, trotz der Kälte. Wir haben übrigens gerade richtig echten Smog im Kessel, die Feinstaubwerte sind gigantisch hoch. Über der Stadt hängt eine Dunstglocke. Besser wird es erst am kommenden Wochenende, falls dann wirklich Wind aufkommt.

22. Januar 2017

ADFC verabschiedet sich vom Fahrbahnradeln

Es schwirrt durch die Radlernetzwerke, deshalb will ich darauf auch eingehen. Der ADFC hat sich im November ein Grundsatzprogramm gegeben.

Darin enthalten, die Forderung, dass die Radinfrastruktur auf geschützte Radspuren (Radwege) setzen soll. Der Radverkehr soll also vom Autoverkehr getrennt werden.

Der Abschied vom Vehicular Cycling, also dem Radfahren zwischen Autos auf den Fahrbahnen dürfte auch hier in meinem Blog wieder für Diskussionen sorgen. Allerdings haben sich die Zeiten geändert, und so müssen sich auch die Konzepte für Radfahrende ändern.