17. Oktober 2015

Was macht die Radlerin jetzt?

Schön, dass so viele in Stuttgart inzwischen mit dem Rad fahren. 

Bei meiner Rückkehr aus dem Urlaub (auf dem Beifahrersitz eines Autos) habe ich mich gefreut auf der Böheimstraße gleich zwei Radler zu sehen.

Die Böheimstraße im Stuttgarter Süden ist eine Tempo-50-Straße ohne irgendwelche Vorkehrungen für Radfahrer. Der Hauptverkehr Richtung Vaihingen wird durch den Heslacher Tunnel abgeleitet, aber es sind immer noch recht viele Autos unterwegs. Wir haben von der Radlerin ordentlich Abstand gehalten, um sie nicht zu stressen. Das überholende Fahrzeug (ziemlich knapp im Abstand) stresst sie dann zum ersten Mal.

15. Oktober 2015

Radfahren mit Kindern

Am Wochenende raus und mit den Kindern Rad fahren. Sehr schön. Allerdings Stress pur für Eltern. 

Ich bin an einem sonnigen Samstag im Oktober eher zufällig zwei Müttern mit ihren Kindern hinterher geradelt.

Die Kinder vorneweg, die Mütter als Bollwerk gegen überholende Radler hinter ihnen. Und permament soufflieren sie nach vorn: "Jetzt ganz langsam!" - "Rechts fahren!" - "Pass auf, Radfahrer!" Für Kinder und Familien mit Kindern ist Stuttgart sehr sehr schwierig.


13. Oktober 2015

Duschhauben fürs Fahrrad

Sattelüberzüge kann man kaufen oder man wartet, bis man einen geschenkt bekommt. Aber will man so was überhaupt? Eine Wahl habe ich nicht. 

Fahrradsättel werden als Werbeträger entdeckt. Da müssen Leute herumgehen, die über alle Sättel Hüllen ziehen.

Mag ja angenehm sein, wenn es geregnet hat. Aber wohin mit der Duschhaube, wenn man sie nicht mehr braucht oder überhaupt nie gewollt hat?

11. Oktober 2015

Goldrad

Diesen Cruiser habe ich bei Schwabengold in der Calwerstraße gesehen. Ich durfte ein Foto machen. 

Es sei komplett mit vierundzwanziger-Gold überzogen, erklärte mir der Inhaber.

Das Rad stammt von dem Künstler Dr. Pinsel. Und er verkauft es nicht. Es soll jemand dafür schon zweieinhalbtausend Euro geboten haben. Zu wenig, falls man es unbedingt haben will.