15. Mai 2015

Fahrradaktionstage am Wochenende - Radfahren ist kein Verbrechen


Es ist wieder soweit. Alles aufs Rad und nach Stuttgart. Auf dem Schlossplatz gibt es Aktionen und Informationen rund ums Rad. 

Am Samstag um 15 Uhr biete ich wie letztes Jahr eine kleine Fahrt zu den High- und Lowlights der Stuttgarter Radfahrwelt an. Treffpunkt Stand der Grünen. Die Tour ist nicht lang, rund 10 Kilometer. Aber wir reden ein bisschen und wir schauen auch mal, wie gut Radeln auf der Fahrbahn geht. 

13. Mai 2015

Radfahren statt Feinstaub

Stuttgart ist Feinstaub-Hauptstadt. Im Grunde weiß jeder, was man dagegen tun kann: weniger Autos in der Stadt, öffentliche Verkehrsmittel und vor allem den Radverkehr fördern. Aber so recht kommen all diese Maßnahmen nicht in Gang. Warum? 

Weil die Maßnahmen im politischen Häckmäck untergehen und mit Vorurteilen abgehakt werden: Grüne gegen Autos, CDU/FDP natürlich dafür. Grüne wollen Parkplätze streichen, CDU pocht auf Autostadt wegen Daimler und Porsche. Schon tobt der Kampf zwischen Radfahrern und Autofahrern. (Interessanterweise kämpft niemand mehr gegen Fußgänger, das gilt als politisch nicht korrekt.) Dabei haben haben wir dasselbe Ziel: Den Autoverkehr in Stuttgart aus dem Stau befreien.

11. Mai 2015

Der Zebrastreifen und der Radfahrer

Damit das ganz klar ist: Radfahrer/innen müssen am Zebrastreifen Fußgängern Vorrang lassen. Das ist Gesetz. Allerdings müssen Radler tatsächlich nicht immer auch anhalten.

Ich habe bei einer Facebook-Diskussion mit diesem Satz, Radler müssen am Zebrastreifen anders als Autos nicht immer anhalten, bei nicht so erfahrenen Radlern (eigentlich eher Autofahrern) Entsetzen ausgelöst. Aber hier geht es nicht darum, dass Radler durchbrausen dürften. Dürfen sie nicht.