20. November 2014

Pedelecs haben nicht mehr Unfälle als andere Räder

Das ist das Ergebnis einer Studie der Technischen Universität Chemnitz und der Unfallforschung der Versicherer. Auf der Internetseite der UDV heißt es: 

"Der Vergleich von Fahrräder und Elektrofahrrädern zeigte, dass Elektrofahrräder per se keinem erhöhten oder anders gelagertem Sicherheitsrisiko als Fahrräder unterliegen. Die potenziell höheren Geschwindigkeiten werden vor allem von S-Pedelec-Fahrern realisiert, während für Pedelec-Fahrer der erhöhte Komfort im Mittelpunkt steht."

19. November 2014

Gut durchdacht

So stellen sich die Radspuren und -wege in Schmiden einer Viel-Radfahrerin dar, die dort oft unterwegs ist, und zwar fast immer mit einem Kinderanhänger.  Sie hat mir diese Bilder geschickt.

Das Fazit von Blogleserin Anne: Man merkt, dass Fellbach nicht Stuttgart ist. Das Radführungskonzept ist schlüssig und konsequent.

Wir fahren mit ihr jetzt den Weg von Fellbach nach Schmiden auf der Bahnhofstraße und Fellbacher Straße.

17. November 2014

Wer hat Vorrang?


Blogleser Gerhard fragt mich, wie das nun eigentlich ist mit diesen überbauten Straßenteilen mit Bordsteinen in der Einmündung in eine andere Straße? 

Solche Regelungen gibt es an verschiedenen Stellen in Stuttgart, so auch hier, wo in Heslach die Frauenstraße auf die Böblinger Straße stößt. Die Böblinger Straße ist übrigens, auch wegen der Stadtbahn, eine Vorfahrtsstraße. Am Ausgang der Frauenstraße steht sogar ein Stoppschild am Bordstein des Gehwegs.

Reicht das, um einem Autofahrer zu sagen, dass hier die Fußgänger hier Vorrang haben?